Homöopathie bei Autoimmunerkrankungen

Der Nährboden für eine Autoimmunerkrankung ist der eigene Denkprozess. Vielleicht habe Sie auch schon bemerkt, dass Sie einen zu hohen Anspruch an sich selbst haben. Sie kennen das Gefühl nicht gut genug zu sein, tadeln sich selbst, setzen sich stark unter Druck Dinge zu erreichen. Bei der Autoimmunerkrankung richtet sich auch die Körpereigene Abwehr gegen sich selbst. Ein passendes homöopathisches Mittel kann sie wieder in ihre Mitte bringen und den Denkprozess harmonisieren, so dass der Autoimmunerkrankung der Boden entzogen wird. Ich bin in meiner Praxis auf Autoimmunerkrankungen spezialisiert und freue mich, wenn Sie diese ganzheitliche Behandlungsmethode anspricht.

VKHD
 

Mitglied im VKHD